Grabstein

Allgemeine Informationen

Die Errichtung und jede Veränderung einschließlich der Beschriftung von Grabmalen, sonstigen baulichen Anlagen und die Beschriftung der Abdeckplatten von Urnennischen bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Bürgermeisters. Eine Zustimmung zu Beschriftungsergänzungen ist nur dann erforderlich, wenn diese von bereits vorhandenen Beschriftungen abweichen. Auch provisorische Grabmale sind zustimmungspflichtig, sofern sie größer als 0,15 m x 0,30 m sind.

Der Antrag ist bei der Friedhofsverwaltung zu stellen. Folgende Anlagen sind zweifach beizufügen:

a) Grabmalentwurf mit Grundriss und Seitenansicht im Maßstab mindestens 1:20 unter Angabe des Materials, seiner Bearbeitung, der Anordnung der Schrift, der Ornamente, der Symbole sowie der Fundamentierung,

b) ein Lageplan, aus dem die genaue Lage des Grabmales auf der Grabstätte ersichtlich ist und

c) soweit es zum Verständnis erforderlich ist, Zeichnungen der Schrift, der Ornamente und der Symbole im Maßstab 1:1 unter Angabe des Materials, seiner Bearbeitung, des Inhalts, der Form und der Anordnung.

In besonderen Fällen kann die Vorlage eines Modells im Maßstab 1:10 oder das Aufstellen einer Attrappe in natürlicher Größe auf der Grabstätte verlangt werden.

Die Antragsformulare sind bei der Friedhofsverwaltung im Baubetriebshof der Stadt Bergneustadt erhältlich. Oder Sie laden sich den Antrag aus unserem Formularpool herunter.

Ansprechpartner/in
Görzen, Eugenia
02261/404 260